Über uns



1994 sind wir, Bernd und Christine von Deutschland aus auf unser Schiff FAN CHUAN, das im Mittelmeer lag, umgesiedelt . Das war der Beginn unserer nun über 11 Jahre währenden Reise auf unserem Katamaran. Sie führte uns durch's Mittelmeer nach Gibraltar, weiter bis Madeira im Atlantik. Von Teneriffa, den Kanaren aus starteten wir zu unserem ersten langen Segeltörn (3000sm), zur Atlantiküberquerung.

Die Karibik, Antigua erreichten wir sicher, ohne irgendwelche Blessuren im Dezember 1995. Und weiter ging unser Route wie bei allen barfuß Seglern durch die kleinen Antillen in das Hurrikan sichere Trinidad. 4 1/2 Jahre verbrachten wir, weil Land und Leute uns so gut gefallen haben, in der Karibik und davon die Hurrikanzeit immer wieder in Trinidad. 3 1/2 Monate verbrachten wir auf den San Blas Inseln bei den Kuna Indianern in Panama. 2000 brachen wir dann auf, den Pazifik zu sehen. Wir passierten den Panamakanal im April 2000 und fühlten zum ersten mal den Pazifik. Die längste Distanz -Non Stop- 3.500sm segelten wir von Galapagos zu den Marquesas und weiter gings zu den Touamotus nach Tahiti.

2001 verließen wir Tahiti, Moorea, Rai Atea und Bora Bora. Wir segelten über Unterwasservulkane in türkisblauem Wasser zu den Cook Inseln, zu Polynesiens besten Tänzern nach Aitutaki. Weiter nach Samoa, Tonga und Fiji, wo wir einige Monate verbrachten bevor wir auf den nicht ganz ungefährlichen Trip nach New Zealand gingen. Dieser Törn hat uns neue Dimensionen in Sachen segeln gelehrt, er war ereignisreich aber nach 12 Tagen sind wir gut in Whangarei angekommen. 2003 segelten wir noch einmal von New Zealand nach Fiji und verbrachten wieder 6 Monate im herrlichen Fiji.

Zur Hurrikanzeit im November 2003 waren wir wieder rechtzeitig in New Zealand in der Marina in Tutukaka eingetroffen. 2004 macht unser Katamaran und wir bis zum Mai 2005 in New Zealand Urlaub. Nach über 11 Jahren Wasser unter den Schwimmern stellt sich bei uns nun doch wieder eine gewisse Lust auf Landleben ein und das ist der Grund warum wir unseren stets zuverlässigen und treuen Reisegefährten verkaufen wollen. Auf allen Hochseetörns hat uns unser Katamaran FAN CHUAN immer sicher, manchmal auch bei Stürmen, zu unserem Ziel gebracht. Alle Hochseetörns haben wir immer mit kleiner Besatzung, d.h. nur wir Beide gemacht.

Update Dezember 2005
Im April 2005 bekam FAN CHUAN neues Antifouling, neue Zink Anoden, die Ruderanlage und Propeller wurden überprüft und im Mai 2005 waren wir in Opua und haben auf ein passendes Wetterfenster für den Trip nach Fiji gewartet. Am 24.5.2005 haben wir in New Zealand mit der Vorderseite eines kräftigen Hochdruckgebietes abgelegt. Leider war dieses Hoch nicht stabil und nach 2 Tagen befanden wir uns auf der Vorderseite eines kräftigen Tiefdruckgebietes mit Fronten bis 50 kn und Starkwind von vorne. Nach 7 Tagen sind wir endlich dem Tief auf 28° Süd entkommen und hatten für den Rest einen schönen Trip nach Fiji wo wir am 5.6.2005 gut angekommen sind. Wir haben die Inseln von Fiji, Vanuatu und New Caledonia lieben gelernt. Am 25.10.2005 sind wir Richtung Australien gestartet. Dieser 800 sm Trip war mit einer der schönsten Segeltrips im Pazifik seit 2000, traumhaftes Segeln mit achterlichen Winden. Seit dem 31.10.2005 liegt FAN CHUAN sicher in der Port Marina in Bundaberg, Australien (Süd 24° 45`, Ost 152° 23`).